02.08.2018 – Jour fixe: Staatlichkeit

Die Frage danach, was ‚den Staat‘ eigentlich ausmacht bzw. was dieser macht, beschäftigt linke TheoretikerInnen schon lange. Insbesondere aus marxistischer Perspektive wurde viel dazu geschrieben, wobei Staatlichkeit oft nicht als eigenständiger Bereich, sondern als irgendwie aus der Ökonomie abgeleitet betrachtet wurde. Anarchistische Positionen bleiben hingegen oftmals bei einer Fundamentalkritik ‚des Staates‘ stehen, weswegen die Analyse nicht besonders tiefgründig ausfällt.

Im Jour Fixe zum Thema Staatlichkeit soll eine analytische Perspektive auf Staatlichkeit vorgestellt und diskutiert werden, die sich in soziologischer Manier auf diese linken Ansätze stützt und sie weiterentwickelt. Für die adäquate Analyse von Staatlichkeit wird hier vorgeschlagen, diese als hegemoniale Vergesellschaftungsform zu verstehen.

Der Jour fixe der Kritischen Uni Tübingen ist ein offenes Treffen, bei dem wir uns gegenseitig verschiedene Themen vorstellen und anschließend darüber diskutieren. Dazu treffen wir uns alle zwei Wochen in den Räumen des Infoladens in der Schellingstrasse 6. Ihr seid alle herzlich eingeladen, mitzudiskutieren oder eigene Themen vorzustellen.

Termin: Donnerstag 02.08.18, 16 Uhr
Ort: Infoladen, Schellingstrasse 6


0 Antworten auf „02.08.2018 – Jour fixe: Staatlichkeit“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ sieben = dreizehn