21.06.17: Jour fixe – Inklusion

Inklusion – Kooperation von Reformkapitalismus und linker Pädagogik?

Inklusion und Diversity sind vielgebrauchte Begriffe in der (linken) Pädagogik. Während es oft (wie in der aktuellen Ausgabe der GEW Zeitschrift E&W) nur um praktische Fragen der Umsetzung geht und Inklusionskritik schon fast einem Verstoß gegen die Menschlichkeit gleichkommt, soll es im Jour Fixe der KUT um eine Problematisierung des Begriffs Inklusion gehen. Anhand der These „Inklusion ermöglich unerbittliche Selektion“ wird die Nähe von inklusiver Pädagogik und neoliberalem (Schul-)Markt deutlich. Nach einem kurzen Input folgt die Diskussion.

Der Jour Fixe der Kritischen Uni Tübingen versteht sich als offene Diskussionsplattform, in der regelmäßig Themen kurz vorgestellt und anschließend diskutiert werden.

Herzliche Einladung!
21.06.17 – 18 Uhr – Infoladen, Schellingstraße 6


0 Antworten auf „21.06.17: Jour fixe – Inklusion“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei × = sechs