1.) Selbstorganisiertes Seminar (#5) zum ersten Band von Michel Foucaults „Sexualität und Wahrheit“ und 2.) Selbstorganisiertes Seminar zur Kritischen Psychologie

1.) Seminar zu Michel Foucaults Sexualität und Wahrheit

Flyer zum Foucault-Seminar im SS13

In welchen Formen, durch welche Kanäle, mittels welcher Diskurse schafft es die Macht, bis in die winzigsten und individuellsten Verhaltensweisen vorzudringen; auf welchen Wegen erreicht sie die seltenen und unscheinbaren Formen der Lust, und auf welche Weise durchdringt und kontrolliert sie die alltägliche Lust? Dies sind Fragen, die sich der Historiker und Poststrukturalist Michel Foucault in einem seiner zentralen Werke Der Wille zum Wissen stellt. Wir wollen ihnen ebenfalls nachgehen.
Die Kritische Universität Tübingen ist eine aus dem letzten Bildungsstreik hervorgegangene Initiative von Student*innen. Sie ist ein Versuch sich abseits des üblichen Leistungs- und Bewertungsdrucks in netter (Seminar-)atmosphäre mit Themen und Fragen auseinander zu setzten, die an der Uni Tübingen nicht befriedigend behandelt werden. Jede*r Interessierte ist herzlich eingeladen es uns gleich zu tun. ECTS-Punkte sind nicht zu erwerben.
Ort:
Schleichstr. 4
Di, 16:00 c.t.
PI – Raum 4.305
erste Sitzung: 30.04.2013

Flyer als PDF
Plakat als PDF

2.) Seminar zur Kritischen Psychologie

Neben dem Foucault-Seminar wird es dieses Sommersemester wieder ein selbstorganisiertes Seminar zu Kritischer Psychologie geben. Donnerstags von 14:00-16:00 im PI, Raum 4.305. Erste Sitzung ist diese Woche, Donnerstag den 25. April. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

In der ersten Sitzung werden wir uns überlegen, womit wir uns dieses Semester beschäftigen wollen. Zur Wahl stehen bisher die Optionen mit der Einführung in die Kritische Psychologie von Morus Markard weiter zu machen (sind noch nicht weit) oder uns mit Primärtexten zum Thema Kritik am Experiment, Erkenntnismöglichkeit und Aussagefähigkeit experimenteller Psychologie zu beschäftigen. Auch andere Vorschläge sind gerne gesehen.